Tragen – Nähe, Wärme, Liebe

Als Mutter spürst du, wie dein Kind sich fühlt, was es braucht oder zumindest was es im gegenwärtigen Moment brauchen könnte 💜

Es ist faszinierend… denn all das geschieht ganz ohne Worte… es bedarf lediglich deiner mütterlichen Intuition und deinem Willen in diese auch zu vertrauen ✨

Ich finde, ein Baby zeigt oft deutlicher seine Bedürfnisse als so mancher Erwachsener 🤦🏻‍♀️😂

Marlene hat mir von Beginn an deutlich signalisiert, wie sehr sie es liebt, bei mir in der Trage zu sein.  Ihr Bedürfnis nach Nähe, Schutz, Geborgenheit, Wärme und Liebe wird so rundum erfüllt. Wenn sie dann in der Trage noch stillen kann, ist sie im Paradies 🏝😅 

Für den Kinderwagen war sie nie lange zu begeistern… höchstens 20 Minuten… aber dann wieder schnell ab zu Mama in die Trage 🤷🏻‍♀️

Menschenkinder sind „Traglinge“… für mich ganz eindeutig 🤱🏻

Vorteile der Trage für unseren Familienalltag:

  • sowohl für draußen als auch für drinnen geeignet 
  • kann überallhin mitgenommen werden 
  • platz- u. zeitsparend – vor allem im Auto ein zusätzlicher Vorteil 🚙 
  • federleicht 
  • wetterunabhängig ☔️🌬
  • sofort einsatzbereit 
  • keine Wartung nötig (wie beim Kinderwagen) außer nach Bedarf mal in die Waschmaschine geben ✨
  • DAS natürliche „Beruhigungsmittel“ für dein Baby / Kleinkind 😌

Marlene kann bei Zahnungsbeschwerden sehr temperamentvoll und auch mal richtig zornig werden… auch wenn man bereits „alles“ getan hat 💥

Das Getragen werden in der Trage hilft ihr, sich zu beruhigen und gibt uns als Eltern die Chance, wieder Kraft zu schöpfen und nicht die Nerven über Bord zu werfen 🛶

Ganzheitlich betrachtet, sehe ich die Trage als unseren GEMEINSAMEN Anker⚓️, um wieder zurück in unsere Mitte zu finden 👨‍👩‍👧💞

Luftfeuchtigkeit regulieren

Über die Schleimhaut unserer Nase👃🏻 wird die Luft, die wir einatmen, angewärmt, gereinigt und befeuchtet💦 

Trocknen die Schleimhäute in Nase und Rachen während der Heizperiode durch die trockene Raumluft aus, entstehen feinste Schleimhauteinrisse und die erste Erkältung lässt meist nicht lange auf sich warten 🤒🤧

Umgekehrt begünstigt zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum die Bildung von Schimmelpilzen 🍄, die unter anderem zu Atemwegreizungen, Asthma, Verdauungsstörungen und Kopfschmerzen führen kann 😷

Die optimale Luftfeuchtigkeit bewegt sich zwischen 35 und 65% und kann mit einem Hygrometer gut im Blick gehalten werden ✅

Über 65%: Fenster auf und LÜFTEN 🌬 Mehrmals täglich 5-10min. stoßlüften, statt lange Fenster kippen 👆🏻

Unter 35%: für LUFTBEFEUCHTUNG im Raum sorgen 💦 

Wir verwenden dazu gerne unseren „Lufti“.. wie wir unseren Aroma Diffusor so schön nennen 😊 Ausgewählte ätherische Öle runden den Wohlfühlfaktor fabelhaft ab und können nach persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen variiert werden 🌱😌 

Unser derzeitiger Favorit: Bio Fichtenöl 🌲

Eibischtee – ein Hochgenuss

Mmmh Eibischtee mit ein bisschen Honig🍯 und Zitronensaft🍋… so hab ich in schon als Kind geliebt 🥰

Alternativ macht’s zum Verfeinern auch mal ein Schluck Holunderblüten- oder Apfelsaft. 

Wegen seinem wohlschmeckenden Aroma wird er in der Erkältungszeit von Groß und Klein sehr gerne getrunken 😌

Die Schleimstoffe aus dem Eibisch legen sich schützend über gereizte Schleimhäute im Mund, Rachen und auch Magen-Darm-Bereich. Sie beruhigen Hustenreiz, Halsschmerzen, sowie Magen/Darmbeschwerden 🍃🍵

Meine erste Empfehlung für alle „Teeverweigerer“…, die gerne Wirkung und Gaumenfreude miteinander verbinden wollen 💞